Fahrpläne

Fahrplanänderungen Linie 312 ab 21. April 2019

Auf der Linie 312 (Freistadt - Neumarkt - Gallneukirchen - Linz) werden mit 21. April folgende Änderungen vorgenommen:

  • zusätzlicher Kurs um 18.35 Uhr an Samstagen von Linz Hbf (Busterminal) über Gallneukirchen und Neumarkt nach Freistadt (Ankunft 19.44 Uhr)
  • Kurs 115 wird künftig ab der Haltestelle Freistadt Busterminal (Stifterplatz) um 07.10 Uhr begonnen (statt bisher ab Freistadt Böhmertor um 07.05 Uhr).

Genaue Fahrplanauskünfte auf www.ooevv.at!

 

Fahrplanänderungen ab 17.02.2019
  • Teilweise geringfügige Änderungen bei den Abfahrtszeiten der Linien 312 und 314.
  • Neues Angebot von Linz nach Gallneukirchen und Unterweitersdorf um 16.50, 17.20 und 17.50 Uhr (an Schultagen) mit Halt in Schweinbach B125/Abzw. Ort
  • Neues zusätzliches Angebot ab Mittertreffling für den Schülerverkehr nach Freistadt (Ankunft um 07.27 Uhr)
    Zusätzliche Retourfahrt ab Freistadt Böhmertor um 13.45 Uhr (Linie 312)
  • Neues Angebot von Freistadt über Gallneukirchen nach Linz um 19.40 Uhr (Schweinbach B 125/Abzw. Ort um 20.18 Uhr)
  • Weiterbestand der Wechselschichtlinie 339 und zusätzlich Führung über Mittertreffling und Innertreffling. Die Linie wird ab der Haltestelle Chemiepark über die Haltestelle Goethekreuzung zum Hauptbahnhof geführt. Dadurch gibt es 3 x täglich eine zusätzliche Verbindung zum Busterminal Linz (auch am Wochenende).
    Eine Umsteigemöglichkeit bei der Haltestelle Chemiepark zur Einfahrt ins Werksgelände der Voestalpine wurde eingerichtet.
  • Der Wochenendverkehr wird künftig auf den Linien 312 und 314 dargestellt (bisher Linie 313). Bitte beachten Sie die geänderten Fahrtzeiten!

Genauere Informationen unter http://www.ooevv.at

 

OÖVV Tarifermäßigungen
Verkehrsinfo zum Mitnehmen mittels QR-Code

QR-Code kommt aus dem englischsprachigen Raum und steht für Quick Response - einfach erklärt handelt es sich dabei um einen zweidimensionalen Strichcode aus der Industrie kommend, in dem man mehrere Informationen verstecken kann, wie z. B.

  • Internetadressen (URL) 
  • Textinhalte 
  • Telefonnummern 
  • SMS 
  • komplette Visitenkarten (vCards)

Der OÖVV benutzt den QR-Code um eine Internetadresse (URL) zu verpacken, der die Fahrplaninformation des gewünschten Beförderungsmittels anzeigt.

Wie funktioniert das?

Der QR-Code (siehe Muster oben) erlaubt dem Anwender Fahrplaninformationen über das Mobiltelefon einzulesen.

Um den QR-Code zu nutzen muss dieser an/in Haltestellen angebracht sein (Fahrplan, Infotafel …), was auch „Mobile-Tagging“ genannt wird. Der Anwender wird über das Internet (siehe „Notwendige Voraussetzungen“) auf die Homepage www.ooevv.at/elektrHaltestelle verbunden.

ACHTUNG! Es werden nicht viele Daten transferiert, jedoch entstehen womöglich Zusatzkosten für den Anwender, da sich das Handy mit dem Internet verbindet!

Notwendige Voraussetzungen Damit man einen QR-Code entschlüsseln kann, wird ein Barcode/QR-Scanner (kommerziell) oder für den privaten Gebrauch einfach ein Mobiltelefon mit Kamera, Internetzugang und der notwendigen Software benötigt. Für die verschiedenen Mobiltelefone gibt es – abhängig vom Betriebssystem der Handys - unterschiedliche Software zum Dekodieren. Für Android-Handys (https://market.android.com/) bzw. das iPhone (Apple Apps-Store via iTunes) den Suchbegriff „QR reader“ im Suchfeld eingeben. Für alle anderen Handymarken und Betriebssysteme bitte bei Google oder einer anderen Suchmaschine die Stichwörter „QR reader“ und die Handymarke angeben.

Eckdaten Die Mindestgröße auf den Fahrplänen muss mindestens 3 x 3 cm sein, damit das Mobiltelefon den Code auch einwandfrei entschlüsseln kann. Die kommerzielle Nutzung des QR Code ist lizenzfrei. Dies wird sich auf absehbare Zeit auch nicht ändern, denn der QR- Code ist als öffentlicher Standard bereits etabliert.

Das Ergebnis

Sobald der QR-Code mittels gestarteter Software und Kamera fotografiert wurde, verbindet sich das Handy mit dem Internet und Sie bekommen die nächsten planmäßigen Öffentlichen Verbindungen Ihrer Haltestelle einschließlich Linie, Abfahrtssteig, Fahrtrichtung und Endhaltestelle auf Ihrem Handy angezeigt. Der QR-Code dient zur Verlinkung der Fahrplanauskunft über ein Printmedium - damit sind die Fahrplandaten so aktuell wie die eingepflegten Daten in der elektronischen Fahrplanauskunft.