Bienenfreundliche Gemeinde

Beitritt zum Projekt "Bienenfreundliche Gemeinde"

In Österreich gibt es rund 690 Bienenarten, die bekannteste ist die Honigbiene. Rund 70 % der wildbienen nisten im boden. Bienen - Honigbienen wie Wildbienen - sind für die Bestäubung vieler unserer Nutzpflanzen unerlässlich.

Doch die Bienen sind geschwächt, ihre Bestände schwinden stark. auslöser dafür sind komplex. Vielfalt über dem Boden unterstützt die Bienen, die Vielfalt im Boden und damit die Gesundheit des Bodens.

Mit dem Beitritt zum Projekt "Bienenfreundliche Gemeinde" möchte auch Engerwitzdorf zum Bienen- und Bodenschutz beitragen. Wir verzichten z. B. auf öffentlichen Grünflächen auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel. Weiters versuchen wir, unsere Grünflächen bienenfreundlich zu gestalten und auch in der Bevölkerung ein Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen.

Engerwitzdorf wurde am 29.09.2020 von LR Stefan Kaineder mit dem Titel "Bienenfreundliche Gemeinde" ausgezeichnet.